Computerisierung im Krankenhaus führt kaum zur Qualitätsverbesserung und schon garnicht zur Reduktion der Kosten!

Praxis und Theorie der Computerisierung im Gesundheitswesen, am Beispiel der Krankenhäuser.
(Studie von David U. Himmelstein und Kollegen: Hospital Computing and the Costs and Quality of Care: A National Study (The American Journal of Medicine, 2009: 1-7)

von: von Vincke, 14.3.2010

In den deutschen Krankenhäusern finden wir – trotz bekanntem Inverstitionsstau – einen raschen Trend

Weiterlesen… Computerisierung im Krankenhaus führt kaum zur Qualitätsverbesserung und schon garnicht zur Reduktion der Kosten!

Gesundheitserziehung und Finanzwissen fehlt in der Schulbildung

Viele reden über Prävention. Der neue Gesundheitsminister, Dr. Rösler, macht sich in einem FAZ-Interview (24.2.2010) für die Optimierung im Gesundheitswesen stark und denkt auch an Prävention. Er denkt aufgrund seiner persönlichen, schmalen medizinischen Laufbahn und der medizinischen Vorliebe seiner Frau zwar an Krebsvorsorge, aber im Laufe der Zeit wird sicher bei seiner gewünschten Optimierung des

Weiterlesen… Prävention: Gesundheitserziehung und Finanzwissen fehlt in der (Schul-)bildung

Kopfpauschale: Gesundheitsminister Rösler, Schäuble und die Milliarden. So wird in Zukunft nix gehen im Gesundheitssystem

Dr. Philipp Rösler; Foto: FDP nds, CreativeCommons, Wikimedia

Eigentlich offenbart sich das Dilemma der Koalitionäre. Sie glaubten ihr Regierungsglück miteinander gefunden zu haben. Aber jeder macht was er will. Und jeder in den beteiligten Regierungsparteien macht das noch nicht mal zuende gedachte Konzept des anderen schon vorab madig. So wird es

Weiterlesen… Kopfpauschale: Gesundheitsminister Rösler, Schäuble und die Milliarden. So wird in Zukunft nix gehen im Gesundheitssystem

Das Cockpit des Bundesgesundheitsministeriums 2010

Dr. Philipp Rösler mit Nicole Bracht-Bendt und Dr. Guido Westerwelle 2009; Foto FDP nds, CC, Wikimedia

Der neue Bundesgesundheitsminister, Dr. Rösler,  ernannte parlamentarische Staatssekretäre. Das sind die politischen Staatssekretäre, die ein Bundestagsmandat haben müssen, den Minister politisch vertreten, mit dem Minister kommen und dann eben auch wieder gehen. Der aktuelle Minister setzt sie ein, im

Weiterlesen… Das Cockpit des Bundesgesundheitsministeriums 2010 und der Flug mit dem Airbus-Gesundheitswesen

Die wesentlichen Probleme des Gesundheitswesens in Deutschland

Überalterung der Bevölkerung, damit eine Zunahme und Verlängerung von Patientengruppen mit vermehrter Neigung zur Erkrankungen und damit zu einer höheren Kostenbelastung des Systems. Verminderung von Beiträgen der geringer werdenden jungen, potentiell gesünderen Versicherten.

Der medizinische Fortschritt, der halt nicht nur über die technischen Innovationen in der Medizin Kosten verursacht. Die sektorale Gliederung des Gesundheitssystems der BRD

Weiterlesen… Die wesentlichen Probleme des Gesundheitswesens in Deutschland

Berufe der Gesundheitsminister in Deutschland: Erstmalig ein Mediziner. Und nun Herr Philipp Rösler?

Was muss ein Gesundheitsminister eigentlich können? Hilft praktische Erfahrung und Wissen über die Interna des Gesundheitswesens bei der Bewältigung der großen und für das Land entscheidenden Herausforderung im Amt des Bundesgesundheitsministers?

Hilft praktische Erfahrung im Gesundheitssystem das Gesundheitssystem für die Zukunft fit zu machen und nicht nur die x-te Gesundheitsreform zu bewerkstelligen? Oder ist es nicht

Weiterlesen… Berufe der Gesundheitsminister in Deutschland: Erstmalig ein Mediziner (ohne Facharztqualifikation). Und nun Herr Philipp Rösler?

Schlaganfall: Gerinnselauflösen bis zu 4,5 Stunden nach Beginn effektiv und sicher!

Die Leser des „Lancet“, einer der weltweit führenden medizinischen Fachzeischriften, wählten 2009 die in der Konkurrenzzeitschrift „New England Journal of Medicine“ im September 2008 erschienene Arbeit des Direktors der Neurologischen Universtätsklinik Heidelberg, W. Hacke und Kollegen „Thombolysis with Alteplase 3 to 4.5 hours after acute ischemic stroke“ zur weltweit wichtigsten medizinischen Studie des Jahres.

Die Arbeit

Weiterlesen… Schlaganfall: Gerinnselauflösen bis zu 4,5 Stunden nach Beginn effektiv und sicher!

Gesunder Lebensstil verringert Schlaganfallrisiko um mehr als das 2,3-fache!

Phyo K. Myint und Kollegen veröffentlichten im BMJ (BMJ 2009;338:b349) kürzlich eine äußerst interessante Studie zum Thema Lebensstil, Verhalten, Essen und dem Risiko einen ersten Schlaganfall zu erleiden.
20040 Männer und Frauen zwischen 40-79 Jahren aus der Grafschaft Norfolk (England), ohne bisherigen Schlaganfall oder Herzinfarkt, wurden über einen Zeitraum von 11 Jahren prospektiv untersucht.

Die

Weiterlesen… Gesunder Lebensstil verringert Schlaganfallrisiko um mehr als das 2,3-fache!

Studiengebühren oder Studium nur für Wohlhabende? Nein, Studium für Deutschlands Zukunft!

München, 26. Dezember 2009

Nun wird wieder demonstriert und besetzt, in München. Das Audimax der LMU, der Ludwig-Maximilians-Universität. Ja sowas! In der Stadt der Bürgerlichkeit. Das Gehört sich nicht. Was erlauben sich diese Studenten da, diese Nichtsnutze. Die wollen doch einfach bessere Studienbedingungen, keine Verschulung des Studiums, ohne Blick nach rechts und links, keine knappen Regelstudienzeiten,

Weiterlesen… Studiengebühren oder Studium nur für Wohlhabende? Nein, Studium für Deutschlands Zukunft!

Gesundheit ohne Personal

Den Weihnachtsbaum haben wir schon gekauft. Die Glocken sind noch vom Vorjahr im Keller. Die Geschenke, bei dem großen amerikanischen Onlinekaufhaus mit dem brasilianischen Namen bestellt. Alles prima.

Hoffentlich wird keiner krank über die Feiertage. Wie läuft’s eigentlich in unserem Gesundheitssystem. Viele arbeiten an unseren Feiertagen. Damit es für uns rund läuft. Das ganze Gesundheitssystem, nein

Weiterlesen… Gesundheit ohne Personal