bubon

Gesundheit ohne Personal

Den Weihnachtsbaum haben wir schon gekauft. Die Glocken sind noch vom Vorjahr im Keller. Die Geschenke, bei dem großen amerikanischen Onlinekaufhaus mit dem brasilianischen Namen bestellt. Alles prima.

Hoffentlich wird keiner krank über die Feiertage. Wie läuft’s eigentlich in unserem Gesundheitssystem. Viele arbeiten an unseren Feiertagen. Damit es für uns rund läuft. Das ganze Gesundheitssystem, nein nicht das ganze Gesundheitssystem, nur kleine und große widerstandsfähige Dörfer, besser bekannt als Krankenhäuser. Sie tun dienst, auch über die Feiertage. Und einige niedergelassene Einzelkämpfer im Notdienst. Auch sie tun dienst. Danke dafür!

Wie funktioniert das eigentlich, dass bei dem seit nun 2-3 Jahre schon andauernden Arztmangel das System noch läuft?

Offiziell, laut Gesundheitsministerium und Politik, gibt es gar kein Problem. Es gibt ja keinen Arztmangel, beteuert man.

Nun, das Deutsche Ärzteblatt, das Zentralorgan der deutschen Ärzteschaft und die zentrale Arztvermittlungsmaschinerie, hat jede Woche zwischen 100 und 150 Seiten freie Stellen im Angebot. Und das in ganz Deutschland, jede Woche. Jede Anzeige kostet bis 5000 Euro, jede Woche. Inserenten sind die Krankenhäuser, auch private Klinikketten, die händeringend ärztliches Personal suchen. 5000 Euro für eine Anzeige und keiner geht hin und keiner meldet sich, in (fast) ganz Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite speichert einige Nutzerdaten. Diese Daten werden dazu genutzt ein besseres und personalisiertes Nutzererlebnis bereit zu stellen und Ihren Aufenthaltsort auf der Webseite zu tracken in Übereinstimmung mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Falls Sie sich für einen Opt-out (Nein) gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie gesetzt, um Ihre Entscheidung für ein Jahr zu speichern. OK, Nein
687